ZDF: Norbert Himmler folgt Thomas Bellut als Programmchef

Freitag, 16. März 2012
Norbert Himmler wird ab 1. April neuer Programmdirektor des ZDF
Norbert Himmler wird ab 1. April neuer Programmdirektor des ZDF

Norbert Himmler wird wie erwartet neuer Programmdirektor des ZDF. Der Verwaltungsrat folgte dem Vorschlag von Intendant Thomas Bellut, den bisherigen Leiter der Hauptredaktion Spielfilm und Chef des Jugendkanals ZDFneo zu seinem Nachfolger zu ernennen. Der 40-Jährige sagte, er stehe für ein "modernes und intelligentes" Programm. "Norbert Himmler ist ein hochqualifizierter, junger Programmmacher und Manager. Als Programmplaner, Spielfilmchef und Leiter von ZDFneo hat er bewiesen, dass er für Weltoffenheit und zeitgemäßes Fernsehen steht", lobt Bellut seinen Nachfolger.

Himmler ist derzeit Leiter der Hauptredaktion Spielfilm/ZDFneo. Nach dem Studium in Mainz und der anschließenden Promotion in München begann der gebürtige Mainzer 1997 als freier Mitarbeiter beim ZDF. Nach seinem Volontariat war Himmler unter anderem als Redakteur beim "Länderspiegel" und als Referent des Chefredakteurs tätig. Seit März 2008 ist Himmler Leiter des Programmbereichs Spielfilm, noch im gleichen Jahr übernahm er zudem die Verantwortung für den ZDF-Dokukanal, der im November 2009 durch den Jugendsender ZDF Neo ersetzt wurde. Er tritt seinen neuen Posten zum 1. April an.

"Als Programmdirektor stehe ich für ein modernes und intelligentes Programm, das anspruchsvoll ist und gleichzeitig Spaß macht", kündigte Himmler nach seiner Berufung an: "Dabei soll für alle Zuschauer etwas dabei sein, gleich welchen Alters." Der neue Programmdirektor tritt sein neues Amt unter schwierigen Rahmenbedingungen an. Das ZDF muss auf Druck der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten KEF in der kommenden Gebührenperiode 75 Millionen Euro einsparen. Neben der Streichung einer dreistelligen Zahl von Arbeitsplätzen hat Intendant Bellut auch die Einstellung eigenproduzierter Sendungen angekündigt. dh
Meist gelesen
stats