ZDF Enterprises beteiligt sich an Pay-TV-Anbieter Mainstream Media

Dienstag, 05. April 2011
ZDF Enterprises kauft sich bei Mainstream Networks ein
ZDF Enterprises kauft sich bei Mainstream Networks ein

Das ZDF macht künftig auch Pay-TV: Die private Vertriebstochter ZDF-Enterprises beteiligt sich in Form eines Joint Ventures an der Mainstream Networks Holding von Gottfried Zmeck (Romance TV). Das Unternehmen soll deutsche Programme in Form von Pay-TV-Sendern im Ausland vermarkten. ZDF Enterprises beteiligt sich mit 26 Prozent an der 2010 geründeten Mainstream Networks Holding. In dem Tochterunternehmen von Mainstream Media bündelt der TV-Unternehmer Zmeck seine internationalen Pay-TV-Aktivitäten. "Deutsche Produktionen sind im weltweiten Vertrieb erfolgreich. Wir sind von dem internationalen Potential dieser Programme in Form von gut strukturierten Channel-Konzepten überzeugt", sagt Gottfried Zmeck, Vorstandsvorsitzender von Mainstream Media: "Mit ZDF Enterprises haben wir einen unternehmerisch wie strategisch idealen Partner für diese Internationalisierung gewonnen."

Beide Unternehmen unterhalten bereits seit geraumer Zeit geschäftliche Beziehungen: Romance TV zeigt unter anderem vom ZDF produzierte Romanzen aus der Inga Lindström-Reihe, die ZDF-Serie "Das Traumschiff" oder die Telenovela "Wege zum Glück".

Die geplanten Pay-TV-Sender orientieren sich inhaltlich am Konzept von Romance TV und bieten romatische TV-Serien und Filme, "garniert mit lokalen Inhalten". Im Dezember ist mit Romance TV Polska der erste Pay-TV-Sender von Mainstream Networks im Ausland auf Sendung gegangen. Weitere Senderstarts in Afrika, Asien und Europa sind in Planung: Als nächstes steht Italien auf der Agenda. dh
Meist gelesen
stats