ZAS: Holpriger Anzeigenstart ins Jahr 2007

Montag, 02. April 2007

Laut der Zentralen Anzeigenstatistik (ZAS) des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ist der Anzeigenmarkt von Januar bis März 2007 um minus 4,64 Prozent zurückgegangen. Die aktuellen Magazine legten dagegen um 2,23 Prozent zu. Ein deutliches Minus verbuchen allerdings der "Stern"(minus 12,1 Prozent) und "Focus" (minus 10,64). "Der Spiegel" verliert leicht (minus 1,98) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Anfang Februar gestartete Condé-Nast-Magazin "Vanity Fair" kommt auf insgesamt 396 Anzeigen.

Zu den Gewinnern nach absoluten Anzeigen-Zuwächsen gehören "Für Sie" (plus 99,6 Anzeigenseiten) und "Focus Money" (plus 62,9).

Zu den Segmenten, die klar zulegen konnten, zählen unter anderem die Elternzeitschriften (plus 16,47) und Jugendzeitschriften (plus 9,74). se



Meist gelesen
stats