ZAS-Bilanz: Anzeigenverkäufe legen im 1. Halbjahr zu

Freitag, 30. Juni 2006

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres haben die Zentralen Anzeigenstatistik (ZAS) des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) erfassten Titel 4,9 Prozent mehr Anzeigenseiten verkauft als im 1. Halbjahr 2005. Insgesamt sind bis Ende Juni 2006 111.463,2 Seiten verkauft. Deutlich verlieren die Jugendzeitschriften, die mit 1106,9 Anzeigenseiten 15 Prozent weniger absetzen als im Vorjahr. Dickschiff "Bravo" kann 188,5 Seiten an den Mann bringen und verliert damit 24,3 Prozent. "Popcorn" büßt 36,9 Prozent auf 55,5 Seiten ein, "Yam" 31,6 Prozent auf 159,2 Seiten. Bei "Bravo Girl" fehlen im Vergleich zum Vorjahr 24,1 Prozent der Seiten. Der Bauer Titel kommt von Januar bis Juni 2006 auf 138,2 verkaufte Anzeigenseiten.

Sehr Positiv entwickeln sich - insgesamt betrachtet - dagegen die Segmente Programm- (plus 14,8 Prozent) und monatliche Frauenzeitschriften (plus 13,3 Prozent).

Bei den Programmies kann vor allem "TV Today" mit plus 90,5 Prozent deutlich zulegen. Der Burda-Titel liegt damit (745,5 Anzeigenseiten) fast auf Augenhöhe mit "TV Spielfilm" (790,3 Seiten) aus der Burda Lifestyle Community und "TV Movie" (788,6 Seiten, plus 3,9) aus dem Bauer-Verlag. "TV Today" und "TV Spielfilm" werden als Kombi angeboten. Im Segment der aktuellen Wochenmagazine kann der "Stern" um 6,6 Prozent auf 2025,6 verkaufte Seiten zulegen. Es folgen "Focus" mit 1959,2 Seiten und "Der Spiegel" mit 1702,3 Seiten, die mit plus 0,6 Prozent beziehungsweise minus 0,8 Prozent relativ stabil bleiben. ra



Meist gelesen
stats