Youtube unter Beschuss

Montag, 16. Oktober 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube NBC Urheberrechte News Corp Viacom Beschuss Verletzung


News Corp, NBC Universal und Viacom wollen womöglich das Video-Community-Portal Youtube.com wegen der Verletzung von Urheberrechten belangen. Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, prüfen derzeit die Anwälte der Medienkonzerne, einen Betrag von 150.000 Dollar pro illegal platziertem Video von Youtube einzufordern. Der Internetkonzern Google hat vor kurzem angekündigt, Youtube für 1,65 Milliarden Dollar in Aktien zu kaufen. Bislang ist noch unklar, ob News Corp, NBC Universal und Viacom tatsächlich vor Gericht ziehen wollen oder lediglich Druck auf Google ausüben wollen, um künftige Verhandlungspositionen zu stärken. Die Website hat bereits mit Universal Music, Sony BMG, Warner Music, CBS und NBC Vereinbarungen geschlossen, die den Rechteinhabern Beteiligungen an Werbeeinnahmen zusichert. Auf Youtube können User kostenlos Internet-Videos platzieren und anschauen. Darunter befinden sich Copyright-geschützte Musikclips und Ausschnitte aus TV-Sendungen. gen

Meist gelesen
stats