Youtube ergänzt Angebote um Filme und erweitert Werbemöglichkeiten

Freitag, 17. April 2009
Das Videoportal setzt verstärkt auf professionelle Inhalte
Das Videoportal setzt verstärkt auf professionelle Inhalte

Das Videoportal Youtube ergänzt sein Angebot um TV-Serien und Spielfilme. Ermöglicht wird dies durch die Kooperation mit Filmstudios und Produktionsfirmen wie CBS, MGM, Lionsgate  und weiteren Partnern. Zugleich baut die Video-Community die Werbemöglichkeiten im Umfeld professioneller Inhalte weiter aus. Das kündigen Product Manager Shiva Rajaraman und Entertainment Marketing Managerin Sara Pollack im Youtube Blog an. Es gehe darum, "unsere Shows und Filme durch In-Stream Ads zu unterstützen", schreiben die Manager, "nicht unähnlich dem, was man sieht, wenn man diese Inhalte im Fernsehen anschaut". Was sich hinter der verschraubten Formulierung verbirgt, ist im Klartext nichts anderes als Unterbrecherwerbung.

Für die Serien und Filme wird eigens ein neuer Channel eingerichtet, der auf der Startseite mithilfe eines eigenen Reiters "Shows" angeteasert wird. Die neuen Inhalte  werden zunächst nur in den USA abrufbar sein, das Angebot soll aber "so bald wie möglich" auch in anderen Regionen folgen.

Google-Chef Eric Schmidt deutete zudem an, dass Youtube für bestimmte Inhalte künftig Geld verlangen könnte. Die Community ist aufgrund der hohen Streamingkosten defizitär. Die Vermarktung nicht-professioneller Inhalte hat sich als schwierig erwiesen. Schmidt erwägt daher auch Bezahlmodelle, wie zum Beipiel Abrufgebühren für bestimmte Inhalte. dh
Meist gelesen
stats