"Young" will Positionierung mit neuer Kampagne stärken

Freitag, 14. Januar 2005

Zum Jahresbeginn spendiert der Burda Verlag seiner monatlichen Frauenzeitschrift "Young" eine neue Kampagne - der Claim: "In ist, was drin ist!" Mit der Werbeoffensive will Objektleiterin Verena Paschen das Pocketmagazin als "sexy, stylisch, lively und erwachsen" in die Wahrnehmung der 18- bis 29-jährigen weiblichen Zielgruppe rücken lassen. "Young ist ein hochwertiges Frauenmagazin in einer eigens geschaffenen emotionalen Erlebniswelt rund um die Lifestyle-Themen Mode, Beauty, Shopping und Stars", erläutert Paschen.

2002 gegründet, verkaufte "Young" aus der in Offenburg ansässigen Medien Innovation GmbH (MIG), im dritten Quartal letzten Jahres 284.208 Exemplare. Damit bildet die Zeitschrift das Schlusslicht der Konkurrenztitel "Joy" (466.995 verkaufte Exemplare), "Jolie" (365480), die jeweils ähnliche Zielgruppen ansprechen. "Im hart umkämpften Markt der Pocketmagazine muss sich Young differenzieren und sich eigenständig positionieren", erklärt Stephan Commarota, Creative Director der Frankfurter Agentur McCannErickson, die den Werbeauftritt entwickelt hat. Die Kampagne hat ein Media-Volumen im sechsstelligen Bereich und läuft seit 13. Januar in hauseigenen Zeitschriften wie „Instyle“, „Bunte“, "Freundin" sowie in "Joy" und "Glamour". is
Meist gelesen
stats