Yahoo will auch künftig selbständig bleiben

Freitag, 12. Februar 1999

Trotz der derzeitigen Fusionswelle will der Internet-Katalog Yahoo unabhängig bleiben. Gegenüber einer französischen Wirtschaftszeitung bekräftigte Yahoo-Chef Tim Koogle, das Unternehmen sei groß genug, um ohne Fusion bestehen zu können. Im letzten Quartal 1998 habe es im Tagesdurchschnitt 165 Millionen Zugriffe auf Yahoo gegeben. Der Dienst ist unter http://www.yahoo.de zu erreichen. In den vergangenen Monaten hatten viele Konkurrenten von Yahoo fusioniert: Erst vergangenen Dienstag hatte USA Networks die Übernahme der Suchmaschine Lycos bekanntgegeben. Davor hatte At Home für 6,7 Milliarden Dollar die Suchmaschine Excite gekauft, der Online-Dienst AOL schloß sich 1998 mit Netscape Communications zusammen.
Meist gelesen
stats