Yahoo verpasst sich neue Vermarktungsstruktur

Freitag, 31. August 2007
Yahoo-Präsidentin Sue Decker
Yahoo-Präsidentin Sue Decker

Das Internet- und Suchportal Yahoo bastelt weiter an seiner Struktur. Das Unternehmen wird seine Abteilung für den Verkauf von Firmenprodukten mit seiner Werbesparte und dem Stellenangebot Hotjobs zusammenlegen. Das melden US-Medien unter Berufung auf eine interne Mail von Yahoo-Präsidentin Sue Decker.

Den Angaben zufolge will sich das Unternehmen mit der Schaffung der neuen, stärker integrierten Sparte Global Partner Solutions (GPS Group) in die Lage versetzen, den Bedürfnissen der Kunden besser Rechnung tragen zu können. Geführt wird die Sparte von Hilary Schneider, die vor einem Jahr bei Yahoo an Bord ging. Die von ihr geführte GPS Group - neben der Yahoo Network Division, der Connected Life Division und der Marketing Products Division die vierte Sparte des Konzerns - bündelt den weltweiten Vertrieb, sämtliche Online Kanäle, das Yahoo Publisher Network, die Kooperationen und das Stellenangebot Hotjobs und ist somit für den Großteil des Yahoo-Umsatzes verantwortlich.

Als Folge des Umbaus wird mit Greg Coleman eine weitere Führungskraft das Unternehmen verlassen. Coleman war bisher für den Verkauf von Firmenprodukten zuständig - eine Aufgabe, die nun Schneider als GPS-Chefin übernimmt.

Damit dreht sich das Personalkarussell bei Yahoo weiter. Im Juni 2007 hatte sich der damalige Yahoo-Chef Terry Semel aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und den Posten des Vorstandvorsitzenden an Co-Gründer Jerry Yang abgegeben. Parallel wurde die frühere Finanzchefin Susan Decker zur Präsidentin ernannt. Kurz darauf hatte auch die langährige Verkaufsmanagerin Wenda Harris Millard den Internetkonzern verlassen. mas
Meist gelesen
stats