Yahoo verliert weiter: Gewinn sackt um 28 Prozent ein

Mittwoch, 20. April 2011
CEO Carol Bartz muss weitere Umsatzverluste hinnehmen
CEO Carol Bartz muss weitere Umsatzverluste hinnehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Yahoo! Inc. Umsatz Carol Bartz Microsoft


Es geht weiter bergab für Yahoo, wie die Bilanz des 1. Quartals zeigt: Der Gewinn des Unternehmens sackte um 28 Prozent ein und beträgt damit nur noch 223 Millionen US-Dollar. Im 1. Quartal 2010 konnte der Suchmaschinenbetreiber noch einen Gewinn von 310 Millionen US-Dollar verzeichnen. Auch der Umsatz ist gesunken: Er liegt mit 1,121 Milliarden US-Dollar um 24 Prozent niedriger als noch im Vorjahresquartal. Dieser Wert liegt nach Unternehmensangaben jedoch an einer Änderung in der Bilanzierung, die aufgrund einer Suchpartnerschaft mit Microsoft nötig wurde.

CEO Carol Bartz zeigt sich trotz der ernüchternden Zahlen positiv: Das Unternehmen sei auf dem Weg zu "nachhaltigem Wachstum bei Umsatz und Gewinn". Bartz kam 2009 zu Yahoo und versucht seitdem, das Unternehmen zu verschlanken - zuletzt mit dem Abbau von 650 Stellen. sw
Meist gelesen
stats