Yahoo und Vestel bringen Internetdienste 2011 auf TV-Bildschirme

Freitag, 03. September 2010
Der Internetkonzern drängt auf den Fernsehschrim
Der Internetkonzern drängt auf den Fernsehschrim

Das Internetunternehmen Yahoo kooperiert mit dem Fernsehhersteller Vestel Group. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Vestel ab Anfang 2011 auf TV-Geräten das Angebot Yahoo Connected TV in mehr als 40 Ländern ausliefern. Mit dem Yahoo-Service erhalten TV-Zuschauer Zugang zu mehreren Tausend Quellen von Online-Inhalten und -Diensten wie Social Networks, Video-Inhalten sowie Nachrichten. So können sie sich beispielsweise auf ihrem Fernseher einen Kinofilm per Stream ansehen, bei Ebay einkaufen und über Twitter mit Freunden in Kontakt treten. "Die innovative Unterhaltungselektronik von Vestel in Kombination mit unserer Yahoo-Connected-TV-Plattform ermöglicht eine nie zuvor erlebte Verschmelzung aus Internet und Fernsehen. Das ist die Zukunft des Fernsehens", kommentiert Rich Riley, Senior Vice President und Managing Director von Yahoo EMEA.

Yahoo ist nicht der einzige Internetriese, der auf die TV-Bildschirme drängt. Auch Google bastelt mit Sony und Intel an Geräten, um beide Medien miteinander zu verbinden. bn
Meist gelesen
stats