Yahoo und Microsoft schließen Messaging-Dienste zusammen

Donnerstag, 13. Juli 2006

Nutzer von Yahoo Messenger mit Voice und Microsoft Live Messenger können in einer Testphase erstmalig ihre Textnachrichten untereinander austauschen. Die beiden Internet-Konzerne wollen somit rund 350 Millionen User zur größten Messenger-Community der Welt zusammenschließen. "Die Öffnung der beiden führenden IM-Dienste für Endanwender ist die erste und bisher einzige ihrer Art", erklärt Blake Irving, Corporate Vice President Windows Live Platform. Die Verbindung der kostenlosen Dienste ermöglicht den Austausch von Instant Messages, Status-Botschaften und Offline-Nachrichten. Der Beta-Test wird neben Deutschland in 18 weiteren Ländern angeboten. ejej
Meist gelesen
stats