Yahoo und D2 machen das Internet mobil

Donnerstag, 08. Juli 1999

Der PC wird künftig nicht mehr das einzige Ausgabemedium für Internet-Inhalte sein. Neben TV-Geräten kommen hier immer mehr auch Handys ins Spiel. Ab Herbst sind die Internet-Services der Navigations-Portal Yahoo Deutschland von D2-Kunden auch über Handy zu empfangen. Die Navigationshilfe Yahoo Deutschland und der Mobilfunkanbieter Mannesmann Mobilfunk (D2) sind hierfür eine Kooperation eingegangen: "Wir machen das Internet für unsere Kunden mobil", sagt hierzu Friedrich P. Joussen, Geschäftsführer Marketing bei Mannesmann Mobilfunk. Für den Empfang der Yahoo-Services ist allerdings eine neue Generation von Handys Voraussetzung. Nur diese WAP-fähigen Geräte sind in der Lage, die verschiedenen Dienste wie Schlagzeilen, Finanzen, Wetter, Sport und E-Mail zu empfangen. WAP (Wireless Apllication Protocol) ist ein offener globaler Standard, der Inhalte des Internets und anderer Computer-Applikationen für Mobiltelefone zugänglich macht. Entsprechende WAP-Handys werden von den großen Geräteherstellern nach der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) ab August und September in den Markt eingeführt. Der neue Service wird von Yahoo und D2 kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Nutzer tragen lediglich die anfallenden Verbindungskosten. Die Kooperation zwischen Yahoo Deutschland und D2 ist der erste Vorstoß von Yahoo, in Europas lokalen Märkten neue Zugangsplattformen neben dem PC zu besetzen.
Meist gelesen
stats