Yahoo sucht Schulterschluss mit AOL

Montag, 18. Februar 2008
-
-

Der Internetkonzern Yahoo sucht weiter Alternativen zu einer Übernahme durch Microsoft. Der Portal- und Suchanbieter hat nun auch Verhandlungen mit AOL aufgenommen. Das berichtet der "Sunday Telegraph". Beobachter rechnen allerdings im Fall einer Übernahme Yahoos durch AOL mit kartellrechtlichen Problemen. Grund: Der Suchriese Google besitzt einen kleinen Anteil an AOL.

Auch Rupert Murdochs "News Corporation" hat wie berichtet ein Angebot vorgelegt. Die Gruppe plant, einen 20-prozentigen Anteil an Yahoo zu erwerben, schließt eine vollständige Übernahme aber aus. Im Gegenzug könnte Yahoo Online-Assets wie die Social-Networking-Site MySpace übernehmen. Beobachter erwarten aber auch in diesem Fall kartellrechtliche Probleme.

Das Übernahmeangebot von Microsoft in Höhe von 30 Milliarden Euro hatte Yahoo bislang abgelehnt. Analysten halten es allerdings für möglich, dass Microsoft über den Erwerb von Anteilen versucht, den Vorstand zu Gesprächen zu zwingen. Denkbar wäre auch, dass der Softwareriese sich direkt an die Aktionäre wendet.
Meist gelesen
stats