Yahoo schreibt weiter Verluste / Jeff Mallett tritt zurück

Donnerstag, 17. Januar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Yahoo! Inc. Geschäftsjahr Jeff Mallett


Das Web-Portal Yahoo schreibt weiter rote Zahlen. Im Geschäftsjahr 2001 summiert sich der Verlust auf rund 105 Millionen Euro, davon entfallen 9,8 Millionen Euro auf das 4. Quartal. Der Konzernumsatz fiel im 4. Quartal binnen Jahresfrist um knapp 40 Prozent auf knapp 214 Millionen Euro. Insgesamt setzte Yahoo im vergangenen Jahr rund 808 Millionen Euro um. Für 2002 erwartet der Konzern einen Umsatz von 850 bis 900 Millionen Euro. Dennoch hat Yahoo die Erwartungen der Analysten übertroffen. Diese hatten im 4. Quartal 2001 nur einen Umsatz von gut 190 Millionen Euro erwartet.

Zudem wird bei Yahoo wieder einmal ein Chefsessel frei. Jeff Mallett, President und Chief Operating Officer (COO), wird sich im April von dem Unternehmen verabschieden. Mallett führt private Gründe für seine Entscheidung an. So wolle er mehr Zeit für seine Familie haben. Mallett gehört bei Yahoo inzwischen zu den Veteranen. Bereits 1995 war er als zwölfter Mitarbeiter des Untenehmens eingestellt worden. Er hatte im wesentlichen den ursprünglichen Geschäftsplan des Unternehmens entwickelt und später die Diversifizierung mit vorangetrieben.
Meist gelesen
stats