Yahoo schafft den Turnaround

Donnerstag, 10. Oktober 2002

Nach einer längeren Durststrecke hat das Webportal Yahoo im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres wieder einen Gewinn vorgelegt. Bei einem um 50 Prozent auf umgerechnet 251,4 Millionen Euro gestiegenen Umsatz erzielte das Unternehmen unter dem Strich ein Plus von 29,2 Millionen Euro. Im Vorjahresquartal hatte Yahoo noch einen Verlust in Höhe von 24,3 Millionen Euro eingefahren.

In den USA liegen die Umsätze bei 212 Millionen Euro, im Ausland setzte das Unternehmen 39,1 Millionen Euro um. Der Neunmonatsumsatz stieg von 534 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 674 Millionen Euro. Der Neunmonatsverlust ging von 85 Millionen Euro auf 3,4 Millionen Euro zurück.

Grund für den Aufschwung ist offenbar die Forcierung des Geschäfts mit kostenpflichtigen Angeboten. So hat Yahoo mittlerweile deutlich mehr zahlende Kunden unter den Verbrauchern sowie mittleren und kleineren Firmen als im Vorjahr. Zudem habe sich auch der Sparkurs des Unternehmens und der Kauf der Stellenanzeigenfirma Hotjobs positiv ausgewirkt, teilt Yahoo mit.

Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr 2002 einen Umsatz von bis zu 965 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisation von bis zu 202 Millionen Euro. Yahoo hatte im September ohne Japan weltweit 201 Millionen Nutzer.
Meist gelesen
stats