Yahoo plant Gebühren für Streaming-Inhalte

Dienstag, 30. Oktober 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Yahoo! Inc. Internetportal


Das Internetportal Yahoo will offenbar Gebühren für Bewegtbild-Angebote im Web erheben, um die Abhängigkeit vom schwankenden Online-Werbemarkt zu verringern. Gleichzeitig will das Web-Portal das Angebot im Bereich der Streaming-Inhalte deutlich ausbauen.

So sollen etwa Episoden aus TV-Shows, klassische Werbefilme, Interviews, Filmclips und Musikvideos angeboten werden. Derzeit können User die Streaming-Inhalte bei Yahoo noch kostenfrei nutzen. Gebühren sollen künftig offenbar nur für einen noch zu definierenden Premium-Bereich innerhalb des Streaming-Sektors anfallen.
Meist gelesen
stats