Yahoo forciert Social-Media-Strategie mit Kauf von Citizen Sports

Donnerstag, 18. März 2010
-
-

Yahoo öffnet sich weiter gegenüber sozialen Netzwerken. Nachdem der Internetkonzern vor rund einem Monat eine globale Partnerschaft mit dem Kurznachrichtendienst Twitter vereinbart hat, hat Yahoo jetzt einen weiteren Deal bekanntgegeben: den Kauf des Online-Sportportals Citizen Sports. Citizen Sports verbreitet Sportnachrichten, die die Nutzer über Apps in ihre jeweiligen sozialen Netzwerke und in das mobile Internet integrieren können. Die Inhalte von Yahoo Sport sollen künftig in die Plattform einfließen. Medienberichten zufolge hat sich Yahoo die Übernahme bis zu 50 Millionen Dollar kosten lassen, offiziell bestätigt wurde der Kaufpreis jedoch nicht. Die Übernahme soll im zweiten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Laut Comscore zählte Citizen Sports im Februar rund 39 Millionen Unique User.

-
-
Yahoo feilt eifrig an seinen Angeboten. Nach Twitter hat Yahoo Anfang dieser Woche seine Spieleplattform erneuert. Ab sofort werden dort neben Flash-Spielen auch zahlreiche Communityfeatures angeboten. Der Druck auf Yahoo, sich mit weiteren Inhalten und Themen neu zu positionieren, wird stärker. Im Suchmaschinenmarkt hat der Konzern zuletzt konstant gegenüber dem Platzhirschen Google an Boden verloren. jm

-
-

Meist gelesen
stats