Yahoo-Großaktionär fällt Yang in den Rücken

Donnerstag, 10. Juli 2008

Yahoo-Aktionär Carl Icahn bekommt Rückenwind bei seinen Plänen, Vorstandsvorsitzenden Jerry Yang vom Stuhl zu stoßen. Bill Miller, Portfoliomanager beim dritten Yahoo-Investor Legg Mason Capital Management, sicherte Icahn seine Unterstützung zu. Bedingung: Icahn solle versprechen, die Aktien des Webunternehmens nicht unter 33 US-Dollar pro Stück zu verkaufen. Legg Mason Capital Management hält 5,23 Prozent an Yahoo, Icahn derzeit mehr als vier Prozent. Der New Yorker Milliardär hat sich zum Ziel gesetzt, Yang bei der Hauptversammlung am 1. August seines Amts zu entheben.

Bereits am Montag hatte der Softwarekonzern Microsoft in einem Brief an die Yahoo-Aktionäre einen Wechsel an der Spitze des Portals gefordert. Auch Icahn hatte in einem offenen Brief an die Aktionäre verlangt, Yang solle einem verhandlungsbereiten Nachfolger Platz machen. np
Meist gelesen
stats