Y&R Germany: CEO Karen Breitenbücher schmeißt hin

Donnerstag, 27. Mai 2010
CEO Karen Breitenbücher verlässt Y&R Germany
CEO Karen Breitenbücher verlässt Y&R Germany

Bei der WPP-Tochter Y&R Germany hat es geknallt. Nach Informationen von HORIZONT hat CEO Karen Breitenbücher entnervt das Handtuch geworfen und ihren Vertrag gekündigt. Sie war noch nicht einmal anderthalb Jahre im Amt. Über die Hintergründe lässt sich bislang nur spekulieren. Dem Vernehmen nach ist Breitenbücher mit dem Network aneinandergeraten, nachdem von der Zentrale mehrfach Investitionszusagen nicht eingehalten worden sein sollen. Das Fass zum Überlaufen gebracht hat offenbar eine Anweisung aus New York, weitere Sparmaßnahmen vorzunehmen und Mitarbeiter zu entlassen. Eine Bestätigung für die Kündigung ist bislang nicht zu bekommen.

Breitenbücher war Anfang 2009 von McCann zu Y&R Germany gewechselt. Sie übernahm seinerzeit den Posten von Norbert Lindhof. Die Gründung eines Büros in Berlin und die Verpflichtung des damaligen DDB-Kreativgeschäftsführers Bert Peulecke (heute bei CCO Heye) ließen die Branche aufhorchen. Ein echter Durchbruch ist bislang allerdings nicht gelungen. Auch die Zusammenarbeit mit Peulecke endete nach noch nicht einmal 100 Tagen. Neuer Kreativchef von Y&R Germany ist seit kurzem der frühere CCO von BBDO Berlin Jan Leube. Wer die Nachfolge von Breitenbücher antreten soll, scheint bislang völlig unklar. Aufgrund der wenig erfolgreichen Entwicklung der Agentur in den letzten Jahren dürften die Bewerber nicht gerade Schlange stehen.

Der Ausstieg von Breitenbücher ist nicht die einzige hochkarätige Personalie im Y&R-Network. Auch Europachef Massimo Costa hat sich zurückgezogen - allerdings nicht vollständig. Er will sich in Zukunft nur noch um die Geschäfte der Agenturgruppe in Italien kümmern. Die Europaführung von Y&R übernimmt vorerst der weltweite CEO Hamish McLennanmam 

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 21/2010 vom 27. Mai.     
Meist gelesen
stats