YOC-Chef Dirk Kraus hört auf

Dienstag, 11. September 2012
Dirk Kraus verlässt YOC
Dirk Kraus verlässt YOC

YOC verliert seinen Gründer und Vorstandschef. Dirk Kraus hat am heutigen Dienstag überraschend seinen Posten geräumt. Grund sind offenbar unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich der Unternehmensführung. Wie YOC in einer knappen Pressemitteilung erklärt, ist Dirk Kraus am heutigen Dienstag aus dem Vorstand des Mobile-Spezialisten ausgeschieden. Einen Nachfolger auf dem CEO-Posten soll es offenbar nicht geben. Der Mitteilung zufolge werden die verbleibenden Vorstände Alex Sutter, Jan Webering, Joachim von Bonin und Patrick Feller die Aufgaben von Kraus übernehmen.

Das Ende der Ära Kraus wurde heute nach einer Sitzung des Aufsichtsrats bekannt gegeben. Wie HORIZONT.NET aus informierten Kreisen erfuhr, soll es während der Sitzung zum Streit über die Art und Weise der Unternehmensführung und die Umsetzung der Strategie gekommen sein. YOC hatte sich zu Jahresbeginn neu aufgestellt. Während das Media-Segment nach wie vor unter der Kernmarke Yoc Media betrieben wird, wurde der Bereich Mobile Technology unter der Marke Sevenval zusammengeführt. Sevenval soll nun offenbar verkauft werden.

Ungeachtet der Differenzen bekommt Kraus vom Aufsichtsrat zum Abschied noch ein Dankeschön. Kraus habe YOC über 12 Jahre aufgebaut und die Entwicklung zum fokussierten Mobile-Anbieter im Bereich Media und Tech vorangetrieben. Damit habe sich Kraus "um das Unternehmen verdient gemacht". mas
Meist gelesen
stats