Xing steigert Umsatz um 17 Prozent

Mittwoch, 12. Mai 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz Geschäftsjahr Spanien Türkei Selbeck


Guter Start ins neue Geschäftsjahr für Xing: Die Business-Community hat den Umsatz im 1. Quartal 2010 um 17 Prozent auf 12,6 Millionen Euro verbessert. Dazu hat wesentlich beigetragen, dass die Anzahl der Premium-Kunden im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 708.000 gesteigert werden konnte. Insgesamt wuchs die Zahl der Mitglieder weltweit in den vergangenen zwölf Monaten von 7,5 auf 9,2 Millionen. Vor allem die Länder Spanien und Türkei verzeichneten einen deutlichen Schub bei der Mitgliederzahl. CEO Stefan Groß-Selbeck: "Die Xing AG konnte ihre Position als Marktführer im deutschsprachigen Heimatmarkt weiter ausbauen. Hier haben wir nunmehr 3,9 Millionen Mitglieder. Aber auch unsere neuen Erlösquellen entwickeln sich erfreulich." Im Geschäft mit Stellenanzeigen hat Xing einen Umsatz von 1,44 Millionen Euro erzielt, 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Bereich Advertising verbuchte 774.000 Euro und lag damit rund 34 Prozent über dem Wert von 2009.

Xing erreichte im 1. Quartal ein positives Konzernergebnis von 1,3 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) lag mit 3,3 Millionen Euro etwa auf Vorjahresniveau. Der frei verfügbare Cashflow stieg im ersten Quartal auf 7,1 Millionen Euro. Die liquiden Mittel betrugen knapp 50 Millionen Euro. bn
Meist gelesen
stats