XXP prüft Aufschaltung auf analoge Frequenz

Montag, 19. Mai 2003

Der Metropolenkanal XXP baut sukzessive seine technische Reichweite aus. Nach Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein wird der TV-Sender, ein Joint-Venture von Spiegel-TV und DCTP, demnächst ins saarländische Kabelnetz eingespeist. Zudem, so Spiegel-TV-Chef Stefan Aust, werde die Option einer analogen Verbreitung über Satellit geprüft. XXP erreicht derzeit über 35 Prozent der bundesdeutschen TV-Haushalte und liegt im 1. Quartal 2003 bei einer Tagesnettoreichweite von 510.000 Zuschauern ab 14 Jahren. sch
Meist gelesen
stats