Worldwide Partners sucht Nachfolger für CEO Patricia Parker Fiske

Mittwoch, 19. Mai 2004

Patricia Parker Fiske, CEO von Worldwide Partners, verlässt das Netzwerk inhabergeführter Agenturen zum Jahresende. Die Amerikanerin steht seit 1986 an der Spitze der Gruppe, zu der auch die deutsche Agentur Wächter + Wächter in München gehört. Das Netzwerk mit Niederlassungen in 120 Märkten weltweit ist zurzeit auf der Suche nach einem Nachfolger, der aus Europa kommen soll.

Laut Manfred Wächter, European Chairman von Worldwide Partners und Geschäftsführender Gesellschafter von Wächter + Wächter wird das Kandidaten-Screening in Kürze starten. Die Entscheidung über den künftigen CEO wird ein internationales Gremium aus Anteilseignern treffen. Worldwide Partners erzielte 2003 ein Billingvolumen in Höhe von rund 3 Milliarden Euro. bu
Meist gelesen
stats