Wolfgang Schneider legt bei BBDO los

Dienstag, 02. November 2010
Für Wolfgang Schneider hat das Warten ein Ende
Für Wolfgang Schneider hat das Warten ein Ende

Nach einem Jahr Wartezeit ist es soweit: Wolfang Schneider, zuletzt Kreativchef von Jung von Matt/Spree in Berlin, ist nun offiziell als Chief Creative Officer von BBDO Germany an Bord. In dieser Funktion ist der 40-Jährige verantwortlich für das kreative Produkt der gesamten Gruppe. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem langjährigen Kreativpartner", sagt CEO Frank Lotze. Er hatte mit Schneider während seiner Zeit bei Jung von Matt eng kooperiert. Gemeinsam führten sie das Berliner Büro der Agentur.

Der neue CCO wird in der BBDO-Zentrale in Düsseldorf und im Berliner Büro der Omnicom-Tochter arbeiten. Ein wichtiges Ziel dürfte sein, die Schlagkraft der Berliner Agentur zu verbessern. Wolfgang Schneider ist einer der am meisten ausgezeichneten Kreativen in Deutschland. Bei seinem bisherigen Arbeitgeber Jung von matt war er hochgeschätzt. Auch andere Agenturen hatten sich bemüht, Schneider zu verpflichten. Letztlich hatte er sich aber für das Angebot seines Ex-Partners Lotze und BBDO entschieden.

"Es hat zwar etwas länger gedauert als gedacht. Umso mehr bin ich glücklich, jetzt Teil des weltweit kreativsten Networks zu sein", sagt Schneider. Seine Aufgabe bei BBDO sieht er darin, "die kreative Leistungsfähigkeit der Agentur voranzutreiben und für Kunden wieder sichtbarer zu machen.

BBDO hatte die Verpflichtung von Schneider im Oktober 2009 gemeldet. Jung von Matt hatte allerdings auf der Erfüllung des bis Ende Oktober 2010 laufenden Vertrags bestanden. mam
Meist gelesen
stats