Wiwo muss Piëch-Gegendarstellung nicht drucken

Donnerstag, 09. März 2006

Der Krawattenstreit ist beigelegt: Nach einem Bericht in der "Wirtschaftswoche" (Wiwo) über den VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch, in dem es hieß, er trage gerne "grelle Krawatten mit Jagdmotiven", hatte Piëch im vergangenen Jahr eine Gegendarstellung eingefordert, der das Landgericht Düsseldorf im Februar stattgab. Die "Wiwo" hatte daraufhin Berufung beim Oberlandesgericht eingelegt. Am Mittwoch zog Piëchs Anwalt Matthias Prinz die Forderungen seines Mandanten nun aber freiwillig zurück. Die Gegendarstellungsforderung umfasste nicht nur die Krawattenmotive Piëchs, sondern auch Punkte, die seinen Aufstieg und seine Karriere betreffen. Die "Wiwo" muss nun keine Gegendarstellung drucken, heißt es in Düsseldorf. ps

Meist gelesen
stats