Wirtschaftswoche ändert Erscheinungstermin

Mittwoch, 18. Januar 2006

Die "Wirtschaftswoche" aus der Verlagsgruppe Handelsblatt erscheint ab 6. März nicht mehr donnerstags, sondern montags."In den Zeiten der Globalisierung, in denen wirtschaftliche Themen immer wichtiger werden, braucht dieses Land an dem Tag, an dem die großen aktuellen Magazine erscheinen, auch ein großes Wirtschaftsmagazin", erklärt Chefredakteur Stefan Baron. Ziel ist es, den Einzelverkauf und die Abonnentenzahl des Heftes zu steigern und die Attraktivität für die Werbekunden weiter zu erhöhen. Die Abonnenten erhalten das Magazin bereits am Samstag per Post. "Darüber hinaus prüfen wir, ob wir schon am Sonntagmorgen an ausgewählten Verkaufsstellen in Großstädten in den Einzelverkauf gehen. Am Montag sind wir dann flächendeckend am Kiosk", skizziert Harald Müsse, Vorsitzender der Geschäftsführung, Verlagsgruppe Handelsblatt, die Vertriebsstrategie."Mit der Umstellung des Erscheinungstages stärken wir auch unser redaktionelles Angebot - quantitativ wie qualitativ. Die neue ,Wirtschaftswoche' bietet künftig mindestens 20 Prozent mehr Redaktion, einige attraktive neue Elemente, noch mehr Nutzwert, wird noch ein Stück lesernäher und produktorientierter", meint Baron. Begleitet wird die Umstellung auf den neuen Erscheinungstag von einer Werbekampagne, die auch weiterhin von der Agentur Jung v. Matt/Spree betreut wird und mit dem Claim "Nichts ist spannender als Wirtschaft" arbeitet. nr

Die Hintergründe gibt es im Interview mit Chefredakteur Stefan Baron und Harald Müsse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, in der Ausgabe 3/2006, die am Donnerstag, dem 19. Januar, erscheint
Meist gelesen
stats