Wirtschaftsverlag startet Finanzportal für Verbraucher

Freitag, 01. Juli 2011
-
-

Der Verlag für die deutsche Wirtschaft in Bonn startet im September 2011 das interaktive Finanzportal Monero. Damit reagiert das Medienhaus auf das mit der Finanzkrise sprunghaft angestiegene Interesse der Verbraucher nach unabhängigen Finanzinformationen und Finanzbildung im Internet. Das Redaktionsprinzip von Monero ist pluralistisch: Neben einer Kernredaktion werden vor allem Experten aus der Branche schreiben, dazu zählen Verbraucherschützer genauso wie kompetente Finanzvermittler - und natürlich die Nutzer selbst. "Monero schafft mehr Finanzkompetenz und Anlegermündigkeit - Qualitäten, die leider in Deutschland immer noch zu kurz kommen", erklärt Chefredakteur Gerd Bielenberg. Monero soll konsequent mit Social Media wie Facebook und Twitter verzahnt werden, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

Das Online-Expertenportal Experto wird ebenfalls von dem Fachverlag betrieben. Mit über 300 Autoren ist es das laut Verlagsangaben größte Portal seiner Art in Deutschland. Dort verzeichnen die Macher seit 2009 signifikant höhere Zugriffszahlen bei den etwa 1.500 Artikeln zu Verbraucher-Finanzthemen. hor
Meist gelesen
stats