Wilhelm Brandt leitet dfv-Tochter in den USA

Dienstag, 26. Mai 1998

Der Leiter der Konzernabteilung Werbung & PR der Deutschen Börse AG in Frankfurt, Wilhelm Brandt,37, wechselt zum 1. Juli 1998 ins Management der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt. Erwird zum 1. Oktober die Geschäftsführung der US-amerikanischen Verlagstochter IBP Inc. mit Sitz inNew York übernehmen. IM IBP Verlag erscheint unter anderem "Sportswear International", das einzigeFachmagazin in den USA, das sich auf den jungen Modemarkt konzentriert. Wilhelm Brandt soll die Verlagsaktivitäten in den USA und in Südamerika weiter ausbauen. Vor Beginn seiner Tätigkeit bei der Deutschen Börse war er von 1989 bis 1995 Leiter Öffentlichkeitsarbeit der DTB Deutsche Terminbörse in Frankfurt, die im Januar 1990 ihren Betrieb aufnahm. Dort baute er unter anderem die Unternehmenskommunikation auf.
Meist gelesen
stats