Wilfried Sorge als Nachfolger von RMS-Chef Kuckuck gehandelt

Donnerstag, 25. April 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wilfried Sorge Lutz Kuckuck Kuckuck Gerüchteküche


Auf dem Radio Day brodelt die Gerüchteküche um die Nachfolge des scheidenden RMS-Geschäftsführers Lutz Kuckuck. Angeblich soll der RMS-Beiratsvorsitzende und FFN-Chef Wilfried Sorge die Geschäfte übergangsweise für bis zu drei Jahre führen, bis die Nachfolge endgültig geregelt ist. Eigentlich war Sorge von den Gesellschaftern mit der Suche eines Nachfolgers beauftragt worden.

Die Mehrheit der Gesellschafter wünscht sich eine externe Besetzung des Postens. Auf einer Versammlung am Mittwoch haben die Gesellschafter der RMS einstimmig festgestellt, "dass die RMS für den wirtschaftlichen Erfolg der beteiligten Sender unverzichtbar ist und es dazu keine Alternative gibt". Der bisherige Geschäftsführer Lutz Kuckuck wird voraussichtlich Ende des Jahres zur Verlagsgruppe Madsack wechseln und sich dort um die elektronischen Beteiligungen kümmern.
Meist gelesen
stats