Wiesbadener Tageszeitungen treten neu auf

Montag, 22. Oktober 2007

Die Mainzer Verlagsgruppe Rhein Main macht mit einer Kampagne auf die veränderten Auftritte ihrer beiden Wiesbadener Tageszeitungen "Wiesbadener Kurier" und "Wiesbadener Tagblatt" aufmerksam. Ab dem 22. Oktober werden im Verbreitungsgebiet Plakate, Anzeigen, Radio- und Kinospots sowie Promotions und Verkehrsmittelwerbung zum Einsatz kommen. Außderm beinhaltet die Kampagne Onlinewerbung. Die beiden Frankfurter Werbeagenturen Wohlrath Wildermuth (für das "Tagblatt") und Cucarachas (für den "Kurier") konnten sich bei einem Pitch für die Projekte qualifizieren. Der "Wiesbadener Kurier" wird künftig Alltagsthemen wie Gesundheit und Bildung deutlicher in den Vordergrund stellen und dies mit einer thematisch täglich wechselnden Extraseite sowie dem neu konzipierten Magazin-Buch unterstützen. Die drei Unterausgaben der Zeitung werden mit je drei Lokalseiten erscheinen.

Beim "Wiesbadener Tagblatt" soll schon ab dem 1. September die Beziehung zum Leser deutlicher im Vordergrund stehen als bisher. Mit dem Claim "Hier finden wir uns wieder" und mit Fotos der Ansprechpartner auf den neuen Verein- und den persönlichen Seiten lädt die Redaktion die Bürger zur Mitgestaltung der Inhalte ein. Darüber hinaus wurde die lokale Sportberichterstattung ausgebaut.

Die Auflage des "Wiesbadener Kuriers" liegt bei 51.000 verkauften Exemplaren täglich, die des "Wiesbadener Tagblatts" bei 18.000. jf

Meist gelesen
stats