"Wetten, dass ..?": 15 Millionen sehen letzte Show mit Gottschalk / Günther Jauch sagt ab

Montag, 05. Dezember 2011
Günther Jauch bleibt lediglich Gast auf der Couch von "Wetten, dass ..?"
Günther Jauch bleibt lediglich Gast auf der Couch von "Wetten, dass ..?"


Es war ein gebührender Abschied: Fast 15 Millionen Zuschauer verfolgten am Samstagabend die letzte Ausgabe von "Wetten, dass ...?" mit Thomas Gottschalk. Die erfrischend unsentimentale Abschiedsshow war damit die erfolgreichste seit fast sechs Jahren - zuletzt konnte Gottschalk 2005 mehr Zuschauer vor den Fernsehschirm locken. Die Nachfolgefrage bleibt dagegen weiter ungelöst. Günther Jauch erteilte seinem langjährigen Freund gestern Abend vor laufender Kamera ebenfalls eine Absage. Zum Abschluss seiner fast 15-jährigen Samstagabend-Regentschaft lief Thomas Gottschalk noch einmal zu ganz großer Form auf. Ohne seine ungeliebten Kärtchen führte der Showmaster locker-leicht wie zu seinen besten Zeiten durch die Sendung , die nicht mit Höhepunkten geizte. Die Couch war mit Dirk Nowitzki, Karl Lagerfeld, Günther Jauch und Jessica Biel zum Abschied mit handverlesenen Wunschgästen von Gottschalk garniert, die Gespräche gingen ihm leicht von der Hand, die Showacts waren mit Lenny Kravitz und Meat Loaf hochkarätig und auch die Wetten waren ebenso skurril wie spektakulär. Die letzte Ausgabe der Show machte einmal mehr deutlich, warum "Wetten, dass ...?" seit 30 Jahren die erfolgreichste TV-Show Europas ist.

Insgesamt 14,73 Millionen Zuschauer verfolgten die letzte Sendung mit Gottschalk und bescheren dem blonden Showmaster zum Abschied einen überragenden Marktanteil von 46 Prozent. In der jungen Zielgruppe kletterte der Marktanteil mit 4,86 Millionen Zuschauern auf 39,1 Prozent.

Richtig spannend machte es am Samstagabend Günther Jauch: Als Gottschalk ihm die unvermeidliche Frage stellte, ob er die Show übernehmen will, erbat sich Jauch 24 Stunden Bendenkzeit und lud Gottschalk zu seinem Jahresrückblick "2011! Menschen, Bilder, Emotionen" ein. Dort löste Jauch dann gestern zwar brav seine Wettschuld ein und trat in einem alten Bühnen-Outfit von Gottschalk auf, gab seinem langjährigen Freund dann aber ebenfalls einen Korb.

Ganz unerwartet kam die Absage von Jauch indes nicht: Seine Aufgaben bei RTL ("Wer wird Millionär?") und der ARD ("Günther Jauch") würden sich wohl kaum mit einem weiteren Engagement beim ZDF vertragen. Insofern war die öffentlich zelebrierte Absage von Jauch wohl lediglich geschickt inszenierte Werbung in eigener Sache. Der Auftritt von Gottschalk bei "Menschen, Bilder, Emotionen" erfolgte natürlich erst kurz vor Ende der Sendung - wer wissen wollte, ob Jauch der neue Gottschalk wird, musste bis zum Ende der Sendung ausharren.

Die Suche nach einem Nachfolger für Gottschalk geht also weiter. "Wetten, dass ..?" legt nun erst einmal eine kreative Pause ein. Bis Januar will das ZDF einen neuen Moderator präsentieren, spätestens im Sommer 2012 soll die Show dann auf den Bildschirm zurückkehren. Dem ZDF steht über den Jahreswechsel viel Arbeit bevor. dh
Meist gelesen
stats