Wettbewerber der Telekom dürfen nicht in Magenta werben

Donnerstag, 11. September 2003

Die Deutsche Telekom hat offenbar ihren Markenauftritt in der Farbe Magenta erfolgreich vor Gericht gegen Nachahmer verteidigt. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe anderen Telekommunikationsanbietern die Nutzung der Farbe untersagt, wird ein Telekom-Sprecher von der Nachrichtenagentur Reuters zitiert. Das Gericht habe die Entscheidung unter anderem mit der Verwechslungsgefahr begründet, heißt es weiter.

Hintergrund ist eine Werbekampagne des Mobilfunkproviders Mobilcom. Dieser hatte in den Jahren 1998 und 1999 in Anzeigen mit der Farbe Magenta für das eigene Unternehmen geworben und Kunden zum Wechsel aufgefordert. Die Telekom versucht seit Jahren, ihren in den 90er Jahren bei der Privatisierung entworfenen Markenauftritt mit der Farbe Magenta zu verteidigen. Nach Unternehmensangaben verbanden zuletzt in Umfragen rund 70 Prozent der Befragten die Farbe Magenta mit dem Konzern Deutsche Telekom. Der Wert der Marke Deutsche Telekom beläuft sich Experten zufolge auf rund 15 Milliarden Euro. mas
Meist gelesen
stats