Werbeumsätze mit Video-Ads steigen rasant

Mittwoch, 23. Juli 2008

Bewegtbild ist das Boom-Thema der Online-Branche schlechthin. Dies zeigt sich unter anderem an den rapide wachsenden Investitionen in Video-Ads. Die Bruttowerbeumsätze sind in diesem Segment im 1. Halbjahr 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ganze 402 Prozent auf 3,62 Millionen Euro gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut Nielsen Media Research in einer Erhebung, die Seven-One Interactive HORIZONT.net zur Verfügung gestellt hat. Ganz ohne Hintergedanken ist die Verbreitung der Zahlen durch den Online-Vermarkter der Pro Sieben Sat 1 Group nicht, steht das Unternehmen doch an der Spitze des Nielsen-Rankings. Seven-One Interactive erzielte mit Video-Ads in den ersten sechs Monaten 2008 einen Umsatz von 1,96 Millionen Euro und einen Werbemarktanteil von 54,1 Prozent. Der RTL-Vermarkter IP Deutschland steht mit einem Marktanteil von 18,3 Prozent und 664.000 Euro an Position 2, den Bronze-Rang belegt die Spiegel-Tochter Quality Channel (Bruttoumsatz 612 Millionen Euro, 16,9 Prozent Marktanteil).

Noch gibt die Nielsen-Statistik keinen kompletten Marktüberblick, da bislang nicht alle Online-Vermarkter ihre Bewegtbildumsätze detailliert an das Institut melden. Nach Schätzung der Experten dürfte der Markt jedoch wesentlich größer sein. So wächst auch die Zahl der Unternehmen stetig, die in Werbeclips im Netz investieren: Während im Gesamtjahr 2007 erst 73 Unternehmen das Werbeformat genutzt haben, waren es allein im 1. Halbjahr 2008 bereits 84 Firmen.

Nach Branchen aufgesplittet liegt der Bereich Hotel und Gastronomie mit seinen Investitionen in Bewegtbildwerbung an der Spitze. Die Spendings betragen hier 389.000 Euro, was einem Anteil von 11 Prozent entspricht. Es folgen Telekommunikationsgeräte mit 8,8 Prozent Marktanteil und Automobilhersteller mit 7,1 Prozent. bn

Meist gelesen
stats