Werbemarkt: Die A.C.Nielsen-Zahlen vom Februar

Mittwoch, 21. März 2001
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

A.c Werbemarkt Fachmedien Vergleich Plakatwerbung


Der Negativtrend im Werbemarkt setzt sich auch im Februar nach Angaben der AC Nielsen Werbeforschung weiter fort. Im Vergleich zum Februar 2000 verzeichnete der Gesamtmarkt ein Minus von 8,8 Prozent. Die Zeitungen mußten ein Umsatzminus von 18,4 Prozent hinnehmen. Die Fachzeitschriften verbuchten einen Rückgang von 18,1 Prozent. Geringer fielen die Verluste der Werbeeinnahmen bei den Publikumszeitschriften mit einem Minus von 6,1 Prozent und bei TV mit 4,7 Prozent aus. Nur die Plakatanbieter konnten sich über einen satten Zuwachs von 13,1 Prozent freuen.

Im Vergleich der Monate Januar-Februar 2000 und Januar-Februar 2001 verloren die Fachmedien am stärksten mit einem Minus von 15,6 Prozent, gefolgt von den Zeitschriften, die eine Verminderung von 12,5 Prozent hinnehmen mussten. Zulegen konnte der Bereich Plakatwerbung. TV verbucht ein Minus von 4,3 Prozent. Mit einem Plus von 0,7 Prozent blieben die Zahlen für den Hörfunk fast unverändert. Insgesamt wurde in den ersten beiden Monaten von circa fünf Milliarden Mark brutto mit Werbung umgesetzt.

Die komplette Tabelle mit allen aktuellen Daten gibt es hier
Meist gelesen
stats