Werbekrise verhagelt Viva Media die Bilanz

Donnerstag, 15. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Viva Media Werbekrise Umsatzrückgang Kerngeschäft


Viva Media hat im 1. Quartal 2003 einen Umsatzrückgang um 4,5 Millionen Euro auf 21,0 Millionen Euro verbucht. Die Ergebnisse im Kerngeschäft des Senders, der Sparte Musik-TV, lagen mit 10,6 Millionen Euro vier Prozent unter denen des Vorjahres. Der Sender will die bereits begonnene Programmreform fortführen und startet demnächst drei Anime-Zeichentrickserien ("Angel Sanctuary", "CFG", "Blue Submarine No.6").

Das Nachsteuerergebnis weist einen Verlust von 1,2 Millionen Euro aus. Gleichzeitig konnten die Umsätze der internationalen Musik-TV-Beteiligungen von Viva Media verdoppelt werden. Die Eigenkapitalquote stieg von 80 auf 83 Prozent. sch
Meist gelesen
stats