"Wer ihn bremst, ist geliefert": RTL trommelt für den "Transporter"

Donnerstag, 27. September 2012
Auch mit Anzeigen wirbt RTL für "Transporter"
Auch mit Anzeigen wirbt RTL für "Transporter"


Heiße Schlitten, schöne Frauen und jede Menge Action: Am 11. Oktober startet auf RTL die in Kooperation mit dem US-Sender HBO und M6 aus Frankreich produzierte Serie "Transporter". Um für das auf den Kinofilmen von Luc Besson basierende Format zu trommeln, startet RTL unter dem Claim "Wer ihn bremst, ist geliefert" eine Kampagne mit rasanten Ausschnitten der Serie. Der Protagonist des Auftritts ist auch der Held der Serie: Chris Vance spielt in "Transporter" den schweigsamen Chauffeur Frank Martin, dessen Auftraggeber in der Regel zwielichtige Gestalten aus der Unterwelt sind. Bei der Arbeit verfolgt Martin drei eiserne Regeln: Ändere nie den Deal, nenne keine Namen und öffne nie das Paket. Diese Prinzipien spielen auch eine zentrale Rolle in den von der inhouse-Unit RTL Creation entwickelten Trailern, die derzeit auf RTL.de zu sehen sind und für die Serie werben.

Ab dem 27. September läuft außerdem ein 30-sekündiger Kinospot in deutschen Lichtspielhäusern an (siehe Video oben). Offline setzt RTL auf Anzeigen in großen Publikums- und Programmzeitschriften. Zudem gibt es zum Sendestart der Serie ein Homepageevent bei dem Video-on-Demand-Portal RTL Now und auf Sport.de. Eine Display-Kampagne mit Bannern, Skyscrapern und Medium Rectangle auf der RTL-Homepage und bei T-Online rundet die Kampagne ab.

"Transporter" startet am Donnerstag, 11.10.2012 um 20.15 Uhr bei RTL. Geplant sind 10 Folgen. ire

Meist gelesen
stats