Wenn Voyeurismus belohnt wird: Perrier feiert interaktive Party auf Youtube

Freitag, 10. Juni 2011
"Le Club" im Youtube-Kanal von Perrier
"Le Club" im Youtube-Kanal von Perrier


Wer schaut nicht gerne zu, wenn es so richtig heiß wird? Auf dem Youtube-Kanal der Mineralwassermarke Perrier gibt es einen Clip, der sich mit der Anzahl der Klicks weiterentwickelt. Die Handlung ist immer die gleiche: Eine junge Frau besucht den fiktiven "Club Perrier" und bahnt sich ihren Weg bis zur Bühne, wo sie zu einer Performance anhebt. Von dem Clip gibt es sechs Versionen, die mit steigender Zuschauerzahl nach und nach freigeschaltet werden: Je mehr Zuschauer sich das Video anschauen, desto heißer und wilder wird das Treiben in dem Club. In der ersten Fassung ist der Partykeller noch komplett menschenleer, die zweite lässt bereits so etwas wie eine Party erahnen und man sieht erste Schweißtropfen auf den Menschen. In der dritten Version - der bislang letzten - wird der Türsteher beim Einlass des Publikums schon resolut, und an einem zuvor lustlos in der Gegend herum hängenden Seil räkelt sich nunmehr eine leicht bekleidete Tänzerin. Um die ersten drei Clips freizuschalten, mussten über eine Million Menschen den Youtube-Kanal besuchen.

Regie bei dem Häppchen-Clip führte Nez Khammal, der schon für die britischen Sänger Lily Allen und Mika Musikvideos inszenierte.

Neben dem Video sieht man eine Schaltfläche, die anzeigt, wie viele Versionen bereits freigeschaltet sind. Daneben steht ein virtuelles Thermometer, das die "Temperatur" der jeweiligen Version anzeigt: Ganz oben ist es logischerweise am heißesten.

Die interaktive Kampagne der Nestlé-Marke wird begleitet von weiteren Marketingaktivitäten Perriers, unter anderem TV-Werbung und PoS-Material. Beides wird jedoch nicht in Deutschland zu sehen sein, sondern nur in den USA, in Frankreich, Belgien und Kanada. Für Fans aus aller Welt gibt es außerdem ein Gewinnspiel auf dem Youtube-Kanal, bei dem die Perrier-Fans eine exklusive Partyreise nach New York gewinnen können.

Perrier machte bereits im vergangenen Jahr mit einem anzüglichen Youtube-Video mit der Burlesque-Tänzerin Dita von Teese auf sich aufmerksam. ire
Meist gelesen
stats