Weltweiter Umsatz im B2C-Bereich steigt deutlich an

Mittwoch, 21. März 2001

Internetnutzer haben im vergangenen Jahr fast doppelt so viel Geld beim Onlineshopping ausgegeben als noch 1999. Dies ist das Ergebnis des E-Commerce B2C-Reports, den der Branchendienst E-Marketer auf der Basis der Erhebungen von mehr als 100 Marktforschungsinstituten erstellt hat.

Danach haben die Endkunden im vergangenen Jahr weltweit 59,7 Milliarden US-Dollar ím Internet ausgegeben. Im Vorjahr hatten die Onlinehändler weltweit nur einen Umsatz von 30,1 Milliarden US-Dollar erzielt.

E-Marketer schätzt, dass die weltweiten Umsätze im B2C-Bereich in diesem Jahr auf 101 Milliarden US-Dollar ansteigen werden. Für das Geschäftsjahr 2003 rechnet E-Marketer mit einem weiteren Anstieg auf 250 Milliarden US-Dollar. "Trotz des negativen Berichterstattung in der Presse zeigen die Fakten, dass die Verbraucher immer häufiger Waren über das Internet beziehen", kommentiert Geoff Ramsey, CEO bei E-Marketer, das Ergebnis des Reports.
Meist gelesen
stats