Weltweite Internetgemeinde wächst um 4 Prozent

Freitag, 21. Februar 2003

Die weltweite Internetgemeinde ist im vergangenen Jahr durchschnittlich um 4 Prozent gewachsen. Wie aus den aktuellen Zahlen von Nielsen Netratings hervorgeht, hatten Ende vergangenen Jahres weltweit 580 Millionen Menschen über 16 Jahre einen Zugang zum Internet. In absoluten Nutzerzahlen haben sich in Europa Deutschland (35,6 Millionen), Großbritannien (29 Millionen) und Italien (22,7 Millionen) an die Spitze gesetzt.

Was den Anteil der Surfer an der Gesamtbevölkerung angeht, liegen jedoch Schweden (85 Prozent) und die Niederlande (73 Prozent) vor Großbritannien (68 Prozent) und Deutschland (63 Prozent). In Italien sind den Angaben zufolge 56 Prozent, in Frankreich 56 Prozent der Bevölkerung online. Der größte Wachstumsmarkt in Europa ist derzeit Spanien, wo der Anteil der Onliner im Jahresvergleich von 32 auf 54 Prozent anstieg. In den USA stieg der Nutzeranteil um 3 Prozent auf 79 Prozent an. mas
Meist gelesen
stats