"Weltkunst": Lisa Zeitz löst Holger Christmann als Chefredakteur ab

Donnerstag, 12. April 2012
Lisa Zeitz wird Chefredakteurin von "Weltkunst"
Lisa Zeitz wird Chefredakteurin von "Weltkunst"


Kunst im Wandel: Der Zeit-Verlag arbeitet weiter an seinem Hochglanzmagazin "Weltkunst", einer monatlichen Zeitschrift über Kunst und Antiquitäten, die sich an Händler, Sammler und Ausstellungspilger richtet. Ab sofort übernimmt Lisa Zeitz, 42, die Chefredaktion des Titels. Sie löst damit Holger Christmann ab, der seit 2009 Chefredakteur von „Weltkunst" war und daraus ein Luxusmagazin, eine Art "Vogue" unter den Kunstheften, machen wollte. Christmann, früher mal Redakteur des G+J-Kunstmagazins "Art", dann Mitentwickler des Ende 2008 eingestellten Society-Magazins "Park Avenue", Lifestyle-Chef beim "Manager Magazin" und später Berater bei Burda, wolle sich nun "mehr dem Schreiben widmen", teilt der Zeit-Verlag mit. Er wechselt bei "Weltkunst" in die Position des Editor-at-Large. Außerdem soll er ein neues Verlagsprojekt betreuen.

Nachfolgerin Zeitz hat als Autorin und aus den USA als Kunstmarkt-Korrespondentin lange Jahre für das Feuilleton und die Kunstmarkt-Seiten der "FAZ" geschrieben, zudem über das Kunstgeschehen in Deutschland für „Art in America" berichtet und war Kolumnistin bei "Cicero". Zuvor war sie Kunstsachverständige bei der Versicherung Axa Art Insurance und hat das New Yorker Büro der Villa Grisebach geleitet.

Der Austausch der Chefredaktion folgt zuletzt tief greifenden Veränderungen beim Magazin "Weltkunst", das der Zeit-Verlag 2004 von Axel Springer (dort war es seit 1980 im Portfolio) übernommen hatte: Zum Jahreswechsel 2011/2012 zog der Zeit Kunstverlag von München nach Berlin ins Gebäude des "Zeit"-Hauptstadtbüros und des „Zeit Magazins".

Außerdem verpasste "Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser der Sparte eine neue Doppel-Geschäftsführung (Stefanie Hauer, im Hauptjob "Zeit"-Verlagsleiterin, und Nathalie Senden, zugleich stellvertretende Anzeigenleiterin der "Zeit"), die im Hamburger Pressehaus sitzt. Und Christoph Amend, der journalistische Kreativ-Star im Hause (früher Leiter des "Zeit"-Ressorts "Leben", seit 2007 Chef des damals wiederbelebten "Zeit Magazins"), nahm "Weltkunst" als Herausgeber unter seine Fittiche. Und wie man hört, steht ein Relaunch des Kunstmagazins kurz bevor. rp
Meist gelesen
stats