Welt Online will unter die Top 3 Nachrichtenangebote

Donnerstag, 27. Mai 2010
So sieht die neue Welt Online aus
So sieht die neue Welt Online aus

Die „Welt"-Gruppe präsentiert sich nicht nur auf dem iPad mit eigenen Applikationen („Welt"-App, „The Iconist"), in den nächsten Tagen geht zudem die Website Welt Online in einer gründlich überarbeiteten Form live. Axel Springer hat dabei große Ambitionen: Welt.de soll sich fest unter den Top 3 der Nachrichtenangebote etablieren und endlich dauerhaft schwarze Zahlen schreiben. Laut AGOF-Ranking liegt Welt Online mit 3,74 Millionen Unique Usern auf Rang 4 der Nachrichtenportale - hinter Bild.de, Spiegel Online und N24.de.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zu diesem Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 21/2010, die am 27. Mai erscheint.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


„Durch die größere Übersichtlichkeit soll Journalismus wieder stärker im Vordergrund stehen", sagt General Manager Romanus Otte. Das ist mit inhaltlichen und optischen Veränderungen verbunden. So finden sich im zentralen Bereich der Homepage mehr Beiträge, die journalistischen Texte rücken noch stärker in den Vordergrund. Für einen besseren Lesefluss stehen zusätzliche Elemente wie Links, Bilder, Videos oder Umfragen künftig nicht mehr im Text, sondern rechts neben den Beiträgen. Artikel und Kommentare sind durch unterschiedliche Überschriftenfarben stärker voneinander abgrenzbar.

Die Navigationsstruktur unterteilt die Rubriken Nachrichten", "Debatten", "Schönes Leben" sowie als "Marktplatz". Neu ist auf der Homepage zudem die "In den Nachrichten"-Zeile mit Hinweisen und Verlinkungen zu Themen, die gerade im Gespräch sind. Der Relaunch von Welt Online wurde gemeinsam mit der Berliner Agentur Interactive Tools realisiert. se
Meist gelesen
stats