Weka darf Medienmarken von MPS übernehmen

Freitag, 08. August 2008

Das Bundeskartellamt hat zugestimmt: Die Weka-Gruppe mit Sitz in Kissing darf sechs Medienmarken von der Motor Presse Stuttgart (MPS) übernehmen.Rückwirkend zum 1. August wechseln damit die Marken "Connect", "Audio", "Video", "Stereoplay", "Autohifi" und "Colorfoto" in das Portfolio von Weka Media Publishing, einer auf die Bereiche Consumer Electronoics und IT spezialisierten Tochtergesellschaft von Weka. Mit über 240 Millionen Euro Umsatz und rund 1.300 Mitarbeitern ist Weka nach eigenen Angaben der zweitgrößte deutsche Fachverlag. se

Meist gelesen
stats