Weihnachten beschert E-Commerce Rekorde

Donnerstag, 27. Dezember 2001

Das Weihnachtsgeschäft im Internet erlebt einen Boom. Nach einer Umfrage des "Handelsblatt" wird der Onlinehandel in diesem Jahr auf neue Rekordstände klettern. Experten schätzen den Umsatz vor Weihnachten auf rund 20 Milliarden Dollar. Der Marktführer Amazon.de rechne mit einem Plus von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr, schreibt die Zeitung.

Beim Internet-Buchhändler Booxtra haben sich nach eigenen Aussagen die Umsätze im Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Andere Anbieter wie der Versandhändler Quelle zeigen sich «zufrieden». Zwischen Anfang Januar und Ende November hat Quelle nur über die Webseite www.quelle.de nach eigenen Angaben bereits rund 512 Millionen Euro umgesetzt.

Weltweit dürfte das Einzelhandelsgeschäft im Internet dieses Jahr 100 Milliarden Dollar überschritten haben, davon gut 20 Milliarden Dollar im Weihnachtsgeschäft, so das "Handelsblatt" weiter.

Auch in den USA beschert das Weihnachtsgeschäft den Onlinehändlern überragende Ergebnisse: So legten die Onlineshopsauf Yahoo.com beim Umsatz um 86 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Das Unternehmen konnte seine Umsätze im 4. Quartal auf insgesamt 10,3 Milliarden Dollar steigern. Auch Wettbewerber MSN verzeichnet ein kräftiges Plus. Die E-Commerce-Umsätze des Unternehmens sind während der Vorweihnachtszeit um 56 Prozent gestiegen. Besonders beliebt waren nach Angaben beider Unternehmen Produkte wie Diagitalkameras sowie tragbare Musikgeräte MP3-Spieler und Diskmans.
Meist gelesen
stats