Weg frei für Verschmelzung von Elephant Seven und Pixelpark

Freitag, 05. Oktober 2007

Die Rechtsstreitigkeiten um die Verschmelzung der Hamburger Multimediaagentur Elephant Seven mit dem Berliner Internetdienstleister Pixelpark sind beendet. Beide Unternehmen haben sich heute mit allen Klägern auf einen Vergleich geeinigt. Gegen den Verschmlezungsbeschluss hatten einige Aktionäre von Elephant Seven Klage erhoben. Durch die jetzt erzielte Einigung kann nun die Zusammenlegung vollzogen werden. Ein entsprechender Antrag wurde beim zuständigen Amtsgericht bereits eingereicht. Im Zuge der Einigung verpflichten sich die Kläger gegen Erstattung ihrer außergerichtlichen Kosten ihre Klagen fallen zu lassen. Welche Summe dafür gezahlt wird, gibt Pixelpark nicht bekannt. Insider gehen von einem fünfstelligen Betrag aus. mam

Meist gelesen
stats