Washington Post Company verkauft "Newsweek" für 1 Dollar

Dienstag, 03. August 2010
Newsweek bekommt einen neuen Eigentümer
Newsweek bekommt einen neuen Eigentümer

Das US-Blatt "Newsweek" hat die Medienkrise nicht verkraftet. Für einen symbolischen Dollar übernimmt der kalifornische Multimillionär Sidney Harman das angeschlagene Nachrichtenblatt von der Washington Post Company. Das berichtet "Newsweek" auf seiner Website. Wie viele der rund 380 Angestellten übernommen werden können, ist noch unklar. Berichten zufolge hat der 91-jährige Harman angekündigt, 250 Mitarbeiter behalten zu wollen. Der Geschäftsmann, der sein Geld als Hersteller von Audio-Equipment gemacht hat, wird mit dem Kauf auch die Schulden übernehmen, die das seit Jahren kränkelnde Traditionsblatt belasten. Unbestätigten Medienberichten zufolge beziffern sich die Verluste in diesem Jahr auf rund 70 Millionen US-Dollar.

Zuvor hatte das US-Magazin vergeblich versucht, durch Relaunch und harte Sparmaßnahmen das Ruder noch einmal umzureißen. Doch die Seitenumfänge schrumpften weiter. Gemäß Ad Age sanken auch die Werbeeinnahmen um 9,6 Prozent im ersten Halbjahr 2010. se
Meist gelesen
stats