"Wallpaper" zeigt Deutschlands risikofreudige Seite

Dienstag, 22. März 2011
Wallpaper zeigt 84 Seiten zu deutschem Design
Wallpaper zeigt 84 Seiten zu deutschem Design

Das internationale Designmagazin "Wallpaper" widmet sich in der aktuellen April-Ausgabe Deutschland. In einer 84-seitigen Beilage will die Zeitschrift für Design, Mode und Lifestyle eine andere Seite des Landes zeigen und erklären, wieso sich Deutschland sich so schnell von der Konjunkturkrise erholen konnte. "Wallpaper zeigt ein Deutschland, das risikofreudig, abenteuerlustig, skurril und nach vorne gewandt ist", preist der Verlag die Ausgabe an. Das Magazin wird weltweit vertrieben und kommt auf eine verkaufte Auflage von 115.000 Exemplaren. Je 30 Prozent der Auflage gehen nach Großbritannien, Europa sowie USA beziehungsweise Kanada. Die übrigen 10 Prozent entfallen auf den Rest der Welt.

Ein weiterer Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe ist Innendesign. So porträtiert das Magazin das Grafikdesigner-Duo M/M, zeigt die neusten Entwürfe des niederländischen Designers Wim Crouwel und gibt Tipps für die passende Osterdekoration. hor
Meist gelesen
stats