Wall und Decaux gründen Vermarktungsgesellschaft

Donnerstag, 08. März 2007
-
-

Die Außenwerber Wall und JC Decaux schwenken auf einen neuen Kurs ein. JC Decaux verkauft die Berliner VVR Decaux, ehemals VVR Berek, sowie seine Düsseldorfer Tochtergesellschaft Zacharias an Wall. Im Gegenzug tritt die Wall AG ihre niederländische und ihre russische Tochtergesellschaft an JC Decaux ab. Die Beteiligung der Wall AG an Wall USA wird um 10 Prozent vermindert. JC Decaux hält eine Minderheitsbeteiligung an Wall. Im Zuge des Tauschgeschäfts erlischt für Wall auch die Rückkaufoption dieser 35-Prozent-Beteiligung, die 2008 möglich geworden wäre.

Zudem gründen die Außenwerber eine gemeinsame Vermarktungsgesellschaft mit Sitz in Berlin. Sie wird bundesweit alle rund 160.000 Plakatflächen (Citylight Poster, City Light Boards, Großflächen, Ganzstellen, Allgemeinstellen und Transportwerbung) von Wall und Decaux vermarkten. Die Führung übernehmen Stefan von Wrede (Wall) und Andreas Prasse (JC Decaux). Die Allianz kommt für Branchenkenner überraschend. Unter der Regie des Unternehmensgründers Hans Wall galt eine weitere Zusammenarbeit mit Decaux, der eine 35-Prozent-Beteiligung an Wall hält, als unvorstellbar. Daniel Wall hatte die Unternehmensleitung Anfang des Jahres übernommen: "Die VVR Decaux unterhält das größte Werbesäulen-Netz der Welt und die Transportwerbung in Berlin. Wir werden beides modernisieren und damit die Stadt weltweit zu einem Schaufenster für Stadtmöblierung und Transportwerbung machen", erklärt er.

"Diese neue Aufstellung bietet für unsere Kunden, die Märkte und auch die Mitarbeiter hoch interessante und auf die Zukunft ausgerichtete Perspektiven", ergänzt Jean-François Decaux, Co-CEO von JC Decaux. "Gemeinsam sind wir nicht nur, aber ganz besonders für Berlin der am besten positionierte Anbieter in unserem Markt."

Es ist zu erwarten, dass die Außenwerber mit der neuen Gesellschaft ein Gegengewicht zum Kölner Marktführer Ströer Out-of-Home Media bilden wollen.

Der Berliner Stadtmöblierer Wall hat seinen Bruttoumsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 12,5 Millionen Euro auf 134,5 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz von JC Decaux wuchs 2006 um 11,5 Prozent auf 1,95 Milliarden Euro. se

Meist gelesen
stats