Wall übernimmt Stadtmöbilierung von Freiburg

Montag, 14. Februar 2005

Im Streit um die Ausschreibung für Wirtschafts- und Informationswerbung auf öffentlichen Plätzen und Straßen in Freiburg geht Wall als Sieger hervor. Der Antrag auf einstweilige Verfügung durch den Mitbewerber Ströer/DSM wurde in der vergangenen Woche durch das Landgericht Mannheim zurückgewiesen. Gegenstand des Verfahrens war die Überprüfung des Ausschreibungsverfahrens hinsichtlich seiner Transparenz und der Benachteiligung von Mitbewerbern.

Noch in dieser Woche soll nun der Vertrag zwischen der Stadt Freiburg und Wall unterzeichnet werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt fünf Millionen Euro und beinhaltet für alle Anlagen Neuinvestitionen. Zum Stadtmöblierungs- und Werbeträgerkonzept gehören hinterleuchtete Plakatsäulen, Stadtinformationsanlagen, City Light Boards und behindertengerechte Toiletten. nr
Meist gelesen
stats