Wall Street Journal wirbt farbenfroh

Montag, 16. Dezember 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

WSJ Baltimore


Mit unkonventionellen Methoden will die traditionsreiche US-Finanzzeitung "The Wallstreet Journal" (WSJ) junge Leser gewinnen und auf das kostenpflichtige Online-Angebot www.wsj.com aufmerksam machen. Mit einer farbenfrohen Kampagne (Agentur: Trahan, Burden & Charles, Baltimore) in Online-Medien, im Kabel-TV und in Print werden die Konkurrenten des Blattes als "simpel" und "unzuverlässig" bezeichnet.

Die bunten Motive, die unter anderem für WSJ-Websites wie "Biz-o-rama" werben, sind ein weiterer Schritt des renommierten Wirtschaftsblattes zu einer jüngeren, moderneren Positionierung. Im vergangenen April hatte sich das Traditionsblatt erstmals seit dem zweiten Weltkrieg einem umfassenden Relaunch unterzogen und Farbe eingesetzt.
Meist gelesen
stats